Aktuell


Abstimmen für die ELMAR

Jetzt den Theaterclub ELMAR unterstützen und vom 29. Juli bis 26. August täglich (!) bei der Aktion "Sparda vereint" für uns abstimmen.

 

Mit unserem Projekt der "Märchen für Groß und Klein" bewerben wir uns in der Kategorie "Kultur" für ein Förderung von insg. 3.000 Euro. Dazu brauchen wir eure Unterstützung und eure Stimmen:

 

https://www.sparda-vereint.de/voting/kultur-2/maerchen-fuer-gross-und-klein/


Das Honigschwein

Eine Geschichte von Marco Wittler, gelesen und illustriert von der Kindergruppe des Theaterclub ELMAR.

 

Pünktlich zum Ferienbeginn präsentiert euch unsere Kindergruppe ihr "Corona-Projekt": Das Märchen vom Honigschwein. Die Kinder haben die Geschichte vorgelesen, aufgenommen und passende Bilder dazu gemalt. Alles in sozialer Distanz von zu Hause aus und ohne sich treffen zu können. Das Ergebnis ist ein wunderschönes Märchen, das einfach Freude macht! Herzlichen Dank an den Autor, dass wir seine Geschichte hierfür verwenden durften.

 

Genießt die Geschichte und habt schöne Sommerferien.

 

Eure ELMAR-Kids

Leah, Mattis, Josefine, Eylem, Aymen, Charlotte, Yara, Stina, Anabel, Lisa, Johannes und Michael

mit Nadine, Heike und Verena!


„Märchen für Groß und Klein“

 

Jeden Dienstag ab 16 Uhr ein Märchen der Brüder Grimm online auf Youtube und Facebook

 

Sport-, Theater- und Musikaufführungen finden aufgrund der aktuellen Corona-Krise vermehrt online im Internet statt. Für Kinder und Familien wird bei all dem Streaming aber vergleichsweise wenig angeboten. Aus diesem Grunde präsentiert der Offenbacher Theaterclub Elmar e.V. in Zusammenarbeit mit „Hüpfburg-Alarm“ ab dieser Woche „Märchen für Groß und Klein“ jeden Dienstag ab 16 Uhr als „Stream“ auf Youtube und Facebook. 

 

Im Lockdown entsteht im Lager der Obertshausener Unternehmen "Hüpfburgalarm" und "Sounds of Reality" ein kleines Videostudio. Von dort streamen DJs, Musiker und Künstler der Region Liveauftritte, die sie aktuell nicht vor Publikum machen dürfen. Dieses Studio nutzt nun der Theaterclub, um speziell für Kinder und Familien ein kulturelles und hochwertiges Streaming-Angebot zu produzieren.

 

Simon Isser, Erster Vorsitzender der Elmar, schlüpft dabei in seine Paraderolle als Wilhelm Grimm und liest Märchen der Brüder Grimm. Das Studio verwandelt sich in den Elmar-Märchenfundus und wird mit allerlei Requisiten aus den beliebten Elmar-Märchen dekoriert. Die bekannte Titelmelodie „Märchenland“ stammt aus der Feder von Komponist Oguz Dogan, der seit Jahren die Musik zu den jährlichen Elmar-Weihnachtsmärchen komponiert. Technik und Kamera übernimmt Andreas Hümmer von Hüpfburg-Alarm. Am 2. Juni startete das Projekt mit „Der Froschkönig oder der Eiserne Heinrich“. Am Dienstag, den 9. Juni, erwartet das Online-Publikum dann "Der Wolf und die sieben jungen Geißlein". Alle Folgen sind anschließend weiterhin auf dem YouTube Kanal des Theaterclub Elmar abrufbar und können so immer wieder angesehen werden.

 

Immer wieder dürfen die Kinder auch selbst aktiv werden und an den Theaterclub beispielsweise selbst gemalte Bilder ihrer Lieblingsmärchen schicken, die dann in zukünftigen Videos eingeblendet werden. Zur Finanzierung des Projekts freut sich der Theaterverein über Spenden (Spendenkonto auf der Webseite). Den Theaterclub Elmar live auf der Bühne gibt es dann voraussichtlich wieder am 29. und 30. November mit „Hänsel und Gretel“ im Capitol Offenbach. Tickets hierfür können bereits jetzt reserviert werden.


Vorverkauf jetzt auch bei Frankfurt Ticket

 

Für alle unsere Produktionen nach März 2020 sind Karten auch im Vorverkauf über Frankfurt Ticket erhältlich. Karten können dann bequem im online Portal des Anbieters oder in einer der vielen Vorverkaufsstellen (z.B. OF InfoCenter, Salzgässchen 1, Offenbach) erworben werden. Bei Veranstaltungen mit nummerierten Plätzen ist ein Saalplan abrufbar, so dass Karten platzgenau gekauft werden können. Der Verkauf wird immer einige Monate vor der Veranstaltung freigeschaltet. Ein Service mehr für unsere Zuschauer!

 

Weiterhin können auch Karten direkt bei uns, unter der bekannten Rufnummer Tel. 0176 / 52 54 56 14 erworben werden. 

 


Jubiläums-Karnevalszug in Offenbach

 

Als am Sonntag, den 2. Februar 2020 nach zehn Jahren wieder ein Fastnachtszug durch die Offenbacher Innenstadt zog, waren wir mit dabei! Der Theaterclub ELMAR beteiligte sich als bunte Fußgruppe mit kleinem Motivwagen unter dem Motto "Märchenwelten". Es gab ein wiedersehen mit bekannten Bewohnern unserer Märchenwelt wie Rotkäppchen und dem Wolf, Hänsel und Gretel, der Knusperhexe, dem gestiefelten Kater und vielen mehr. Auch die Brüder Grimmwaren mit dabei!

 

Im hr-fernsehen wurde der Umzug live übertragen und ist noch ein Jahr in der ARD Mediathek online abrufbar.


Theaterclub Elmar präsentiert seinen Spielplan 2020

 

„Komplexe Väter“ im März, „Familie Hesselbach“ und ein Gastspiel aus Kuba im Mai, „Peter Pan“ im Sommer, Nestroy im Herbst und „Hänsel und Gretel“ als Weihnachtsmärchen

 

Der 1911 gegründete Offenbacher Theaterclub Elmar e.V. bietet auch 2020 wieder ein breites Programm für Groß und Klein, Alt und Jung. Am 22. März startet die Elmar-Saison mit der Boulevardkomödie „Komplexe Väter“. Der Klassiker „Familie Hesselbach“ kehrt am 16. und 17. Mai mit neuen Folgen zurück. Ebenfalls im Mai präsentiert die Elmar mit „Frontera S.A.“ ein Gastspiel aus Kuba. Vom 26. bis zum 28. Juni zeigt die Elmar-Kindergruppe mit dem Märchen „Peter Pan“ ihr Können. Am 4. Oktober bringt der Verein Nestroys Possenspiel "Der Talisman" in die Willy-Brandt-Halle nach Mühlheim. Und zum Jahresabschluss lädt der Theaterclub zum alljährlichen Weihnachtsmärchen ein: mit „Hänsel und Gretel“ am 29. und 30. November im Capitol Offenbach. Tickets und weitere Informationen gibt es unter www.theaterclub-elmar.de.

 

Nach einem erfolgreichen Jahr 2019 führen weiterhin mehr als einhundert ehrenamtliche Mitglieder die Tradition des Vereins fort, um zahlreiche Zuschauer mit ihren Schauspielkünsten und vielem mehr zu begeistern. Neben den aufwendigen Bühnenstücken stehen dann unter anderem auch die Teilnahme am Offenbacher Fastnachtsumzug am 2. Februar und am Fastnachtssamstag in Bieber auf dem Programm sowie Aktionen beim Mainuferfest, Straßentheaterfest und Lichterfest 2020. Mit „Komplexe Väter“ von René Heinersdorff startet der Theaterclub im März 2020 offiziell in die Saison. Die rasant-turbulente Komödie um eine Patchwork-Familie, zwei gegensätzliche Väter und den neuen Freund der Tochter gibt es am 22. März in der Willy-Brandt-Halle Mühlheim und am 29. März im Capitol Theater Offenbach. Auf der Bühne stehen dann Tilman Camphausen und Mathias Scherer als Väter, Pia Salzmann als Mutter, Lena Lamprecht als Tochter und Stefan Friedrich als der neue, doch „alte“ Freund der Tochter.

 

Neue Geschichten rund um die berühmt-berüchtigte hessische „Familie Hesselbach“ präsentiert die Elmar am 16. und 17. Mai in der „Alten Schlosserei“ der EVO, Offenbach. Nach dem großen Erfolg des Hesselbach-Abends im Jahr 2018 zeigt das Ensemble nun drei weitere Folgen in Mundart inklusive hessischen Gaumengenüssen und Getränken.

 

Mit einem Gastspiel aus Kuba bestreitet der Verein den Start in den Sommer. Am Freitag, den 29. Mai, gibt es das Stück „Frontera S.A.“ in der Bleichstraße 14H, in Offenbach, dargeboten von der kubanischen Theatertruppe „Teatro sobre el camino“. In dem universal verständlichen Drama dreht sich alles um die Macht der Diplomatie, um willkürlich gezogene Grenzen und um die Trennung eines Gebietes in zwei verfeindete Teile, der auch eine so „geteilte“ Person zum Opfer fällt.

 

Mit Witz, märchenhafter Dramatik und viel Phantasie geht es im Sommer weiter. Unter der Regie von Nadine Graf, Heike Reichel-Trabold und Verena Blum zeigen vom 26. bis 28. Juni auch die jüngsten Elmarianer ihr Können. Die Kindergruppe spielt dann in der Bleichstraße 14 H die Geschichte von „Peter Pan“, dem Jungen, der nicht erwachsen werden will. Natürlich stehen dabei auch Captain Hook und seine Piraten sowie andere Bewohner von Nimmerland mit auf der Bühne.

 

Am ersten Adventswochenende beendet die Elmar dann seine Theatersaison 2020 mit dem Märchen „Hänsel und Gretel“. Am 29. und 30. November läutet der Theaterclub mit den Worten „Märchenwelt, öffne dich!“ traditionell im Capitol Offenbach die Weihnachtszeit ein. Unter der Regie von Simon Isser und Nadine Graf gibt es dann wieder jede Menge Märchenzauber, mit eigens komponierter Musik, Tanz und Gesang sowie märchenhaften Kulissen und Kostümen. Gruppenbuchungen, beispielsweise für Schulklassen, Kindergärten, Unternehmen oder Vereine, sollten aufgrund der hohen Nachfrage frühzeitig getätigt werden. Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0176 - 52 54 56 14 sowie per E-Mail an karten@theaterclub-elmar.de.


Verdiente Mitglieder geehrt

 

Im Rahmen der jüngsten Jahreshauptversammlung konnte der 1911 gegründete Offenbacher Theaterclub Elmar e.V. in der letzten Woche zahlreiche Jubilare ehren. Besonders hervorzuheben ist in diesem Jahr Helga Feuerbach, die bereits seit sechzig Jahren dem Verein die Treue hält und in unzähligen Rollen auf der Bühne zu bewundern war. Seit 45 Jahren ist Monika Bauer als Schauspielerin und Regisseurin aktiv. Mit Gabi Thomas und Dieter Reinhart konnte der Vereinsvorsitzende Simon Isser gleich zwei Jubilare zur vierzigjährigen Vereinstreue auszeichnen. Tilman Camphausen wurde für dreißig Jahre im Verein geehrt. Auf zwanzig Jahre Elmar können Eva Stichweh und Christine Klauke zurückblicken. Das zehnjährige Vereinsjubiläum feiern Maximilian Winter, Dogucan Mutlu, Sebastian Gruhn, Laivinia Kraus und Karin Thöne. Für bereits fünf Jahre Vereinstreue wurden Verena Blum, Katrin Burger, Ann-Christin Dold und Johannes Büttner geehrt. 


Besuch vom Gründer-Enkel 

 

Wir haben uns sehr über den Besuch des Enkels unseres Vereinsgründers Joseph Busch, Herrn Gerhart Rogmans, gefreut.

 

In der Pause unserer Vorstellung „Altweiberfrühling“ am Sonntag, den 24. März 2019 im Capitol Theater Offenbach berichtete er unserem 1. Vorsitzenden Simon Isser (l.) von seinen Erlebnissen bei der ELMAR, die sein Opa 1911 in Offenbach gegründet hat. Wir danken für den Besuch und freuen uns mit der Familie unseres Gründers weiter in Kontakt zu bleiben. Mehr über die Vereins-Historie und "Vater Busch" gibt es hier:


Bundesfreiwilligendienst im Theaterclub ELMAR

 

Bei uns gibt es immer was zu tun. Ab 2018 bieten wir eine Einsatzstelle für den Bundesfreiwilligendienst (BFD) in unserem Verein an.

 

Angesprochen sind alle Menschen über 27 Jahre, die einen Freiwilligendienst im Amateurtheater absolvieren wollen, insbesondere auch Seniorinnen und Senioren. Ebenso können geflüchtete Menschen aktiv werden. Der Bundesfreiwilligendienst im BDAT ist eine hilfreiche Ergänzung zum großen ehrenamtlichen Engagement im Amateurtheater.

 

„Kreativ, lebendig und engagiert“ – so geht es den BFD-Einsatzstellen des BDAT tagtäglich zu. Es sind Orte mit viel Platz für Engagement und Kreativität. Sie bieten den Bundesfreiwilligen die Möglichkeit neue Ideen einzubringen und ermöglichen ihnen vielfältige Erfahrungen.

 

Mehr Informationen dazu gibt es in unserem kleinen Flyer:

Download
BFD im Theaterclub ELMAR 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 465.8 KB

Immaterielles Kulturerbe

 

Der Theaterclub ELMAR e.V. wurde 2017 in der Liste der Amateurtheatervereine zum "Immateriellen Kulturerbe - Regionale Vielfalt der Mundarttheater in Deutschland" aufgenommen. 

 

Damit verpflichtet sich die ELMAR regelmäßig Theaterstücke in hessischer Mundart zur Aufführung zu bringen. Die Eintragung in die Liste würdigt ausdrücklich das ehrenamtliche Engagement bei Bühnenbau und Vereinsarbeit. Wir ELMARianer sind stolz auf diese hohe Auszeichnung und Würdigung unserer Arbeit.

 

Die Urkunde im Original lässt sich mit einem einfachen "klick" auf das Bild vergrößern. Informationen zum Mundarttheater in Deutschland gibt es auf der Webseite des Bund Deutscher Amateurtheater: http://bdat.info/arbeitsfelder/mundart-sprachen/immaterielles-kulturerbe/