Aktuell


Theaterclub ELMAR in Radio Frankfurt

Am Dienstag, 12.01.2021, von 20 bis 21 Uhr,  ist der 1. Vorsitzende des TC Elmar, Simon Isser, zu Gast bei Radio Frankfurt.

 

In der Radio Frankfurt Show „Vereinshelden“ soll er dem Moderator Henry Braun u.a. berichten über das erste Jahr des über 100-jährigen Vereins ohne eine einzige Aufführung, über die Auszeichnung mit dem Digitalpreis für den Online-Stream „Märchen für Groß und Klein“ sowie die Planungen des Theaterclubs für 2021.

 

Radio Frankfurt empfängt man über die UKW-Frequenzen 95,1 (Frankfurt a/M.) und 97,3 (Hanau) oder online unter radiofrankfurt.de.

https://radiofrankfurt.de/programm/vereinshelden


Online-Stream „Märchen für Groß und Klein“ ausgezeichnet

Für Sport-, Theater- und Musik-Vereine war 2020 größtenteils ein ereignisarmes Jahr. Übungseinheiten oder Aufführungen fanden während der Corona-Krise meist gar nicht statt – und wenn überhaupt, dann oft „nur“ online im Internet. Für Kinder und Familien wurde bei all dem Streaming aber vergleichsweise wenig angeboten. Aus diesem Grunde rief der Offenbacher Theaterclub Elmar e.V. in Zusammenarbeit mit dem Obertshäuser Unternehmen „Hüpfburg-Alarm“ die „Märchen für Groß und Klein“ ins Online-Leben. Von Juni bis Oktober 2020 präsentierte das Team jeden Dienstag ab 16 Uhr eine Märchenlesung als „Stream“ auf Youtube und Facebook.

 

Nun wurde das Projekt mit einem der Preise „Theater-Kreativ-Digital“ des Verbandes Hessischer Amateurtheater e.V. und des hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst ausgezeichnet. Eine Fachjury aus Vertretern des Ministeriums und Amateurtheaterexperten wählte kurz nach Weihnachten die Sieger aus, darunter auch die mittlerweile 21 Märchenvideos des Offenbacher Theaterclubs in Zusammenarbeit mit Hüpfburg-Alarm.

 

Mit dem Preis will der hessische Amateurtheaterverband die digitalen Aktivitäten der Bühnen in der Corona-Krise sichtbar machen. Ausgezeichnet wurden digitale Probenkonzepte, Aufführungsstreamings und innovative Videoprojekte. „Wir freuen uns sehr zu den Preisträgern zu gehören. Das ist eine tolle Anerkennung unserer Theaterarbeit in diesem ansonsten so schwierigen Jahr“, betont Elmar-Vorsitzender Simon Isser. „Wir konnten leider, erstmals in der Geschichte der Elmar, im gesamten Kalenderjahr keine reale Aufführung auf die Bühne bringen. Mit den Märchenvideos konnten wir aber wenigstens online unser Publikum erreichen und für einen angenehmen Zeitvertreib sorgen.“

 

Simon Isser, erster Vorsitzender der Elmar, las in seine Paraderolle als Wilhelm Grimm Märchen der Brüder Grimm. Das Studio der Firma „Sounds of Reality“ verwandelte sich in den Elmar-Märchenfundus und wurde mit allerlei Requisiten aus den beliebten Elmar-Märchen dekoriert. Die bekannte Titelmelodie „Märchenland“ stammt aus der Feder von Komponist Oguz Dogan, der seit Jahren die Musik zu den jährlichen Elmar-Weihnachtsmärchen komponiert. Technik, Schnitt und Kamera übernahm Andreas Hümmer von Hüpfburg-Alarm. Neben bekannten Titeln wie „Hänsel und Gretel“ oder der „Froschkönig“ wurden auch eher unbekannte Märchenschätze der Brüder Grimm wie „Strohhalm, Kohle und Bohne“ oder „Die sechs Schwäne“ vorgelesen. Alle Folgen sind auch heute auf dem YouTube Kanal des Theaterclub Elmar und der Homepage des Vereins abrufbar und können so immer wieder angesehen werden. (Stand: 05.01.2021)


Capitol Freunde unterstützen Weihnachtsmärchen

Schöne Stunden in schweren Zeiten beschert das Capitol seinem Publikum: Dank der Unterstützung der „Freunde des Capitol Theaters Offenbach e.V.“ stehen in den kommenden Wochen das Weihnachtsmärchen und drei Weihnachtskonzerte auf dem Programm – selbstverständlich unter Beachtung der geltenden Hygieneregeln.

 

„Unser Förderverein ermöglicht es uns, diese traditionellen Veranstaltungen nun trotz Corona auf die große Bühne zu bringen“, freut sich Capitol-Geschäftsführerin Birgit von Hellborn. „Damit unterstützen wir die Kulturschaffenden, und unsere Gäste können unbeschwert etwas Ablenkung genießen.“ Aufgrund der Corona-Einschränkungen dürfen sich im Kuppelsaal des Capitols derzeit maximal 100 Personen (bei 866 Plätzen) aufhalten. Das sei von der Kostendeckung her nur mit großzügiger Förderung der Capitol-Freunde und weiterer Unterstützer wie Konstanze Schneider realisierbar: Sie hat für beide Projekte gespendet und Sponsoren akquiriert. Das Weihnachtskonzert unterstützen zudem die Sparkassen-Kulturstiftung Offenbach und der Kulturfonds Frankfurt RheinMain.

 

Zum Auftakt zeigt der Theaterclub Elmar am Sonntag, 29. November, gleich dreimal (11, 14 und 17 Uhr) das Weihnachtsmärchen „Hänsel und Gretel“. Neben den Geschwistern und der bösen Hexe sind auch die Gebrüder Grimm und einige wunderliche Gestalten auf der Bühne zu erleben. Tickets sind erhältlich unter Telefon 0176 / 52 54 56 14 und E-Mail karten@theaterclub-elmar.de. Am zweiten Adventswochenende kehrt dann das Capitol Symphonie Orchester (CSO) mit einem grandiosen Weihnachtskonzert zurück in die ehemalige Synagoge an der Goethestraße. Hier erklingen Engelbert Humperdincks Ouvertüre zur Märchenoper „Hänsel und Gretel“ und raffinierte Orchesterbearbeitungen traditioneller deutschsprachiger Weihnachtslieder.

 

Die aktuell 60 „Freunde des Capitol Theaters Offenbach e.V.“ möchten auch weiterhin qualitativ hochwertige Veranstaltungen für alle Bürger*innen und Besucher*innen Offenbachs im besonderen Ambiente des geschichtsträchtigen Hauses ermöglichen. Neue Mitglieder sind dem Ende 2019 gegründeten Verein herzlich willkommen: Interessent*innen melden sich per E-Mail unter freunde-des-capitols@web.de.  (Text: Freunde des Capitols e.V., 23.10.2020, Bild: Th. Isser)


Das Honigschwein

Eine Geschichte von Marco Wittler, gelesen und illustriert von der Kindergruppe des Theaterclub ELMAR.

 

Pünktlich zum Ferienbeginn präsentiert euch unsere Kindergruppe ihr "Corona-Projekt": Das Märchen vom Honigschwein. Die Kinder haben die Geschichte vorgelesen, aufgenommen und passende Bilder dazu gemalt. Alles in sozialer Distanz von zu Hause aus und ohne sich treffen zu können. Das Ergebnis ist ein wunderschönes Märchen, das einfach Freude macht! Herzlichen Dank an den Autor, dass wir seine Geschichte hierfür verwenden durften.

 

Genießt die Geschichte und habt schöne Sommerferien.

 

Eure ELMAR-Kids

Leah, Mattis, Josefine, Eylem, Aymen, Charlotte, Yara, Stina, Anabel, Lisa, Johannes und Michael

mit Nadine, Heike und Verena!


Vorverkauf jetzt auch bei Frankfurt Ticket

 

Für alle unsere Produktionen nach März 2020 sind Karten auch im Vorverkauf über Frankfurt Ticket erhältlich. Karten können dann bequem im online Portal des Anbieters oder in einer der vielen Vorverkaufsstellen (z.B. OF InfoCenter, Salzgässchen 1, Offenbach) erworben werden. Bei Veranstaltungen mit nummerierten Plätzen ist ein Saalplan abrufbar, so dass Karten platzgenau gekauft werden können. Der Verkauf wird immer einige Monate vor der Veranstaltung freigeschaltet. Ein Service mehr für unsere Zuschauer!

 

Weiterhin können auch Karten direkt bei uns, unter der bekannten Rufnummer Tel. 0176 / 52 54 56 14 erworben werden. 

 


Jubiläums-Karnevalszug in Offenbach

 

Als am Sonntag, den 2. Februar 2020 nach zehn Jahren wieder ein Fastnachtszug durch die Offenbacher Innenstadt zog, waren wir mit dabei! Der Theaterclub ELMAR beteiligte sich als bunte Fußgruppe mit kleinem Motivwagen unter dem Motto "Märchenwelten". Es gab ein wiedersehen mit bekannten Bewohnern unserer Märchenwelt wie Rotkäppchen und dem Wolf, Hänsel und Gretel, der Knusperhexe, dem gestiefelten Kater und vielen mehr. Auch die Brüder Grimmwaren mit dabei!

 

Im hr-fernsehen wurde der Umzug live übertragen und ist noch ein Jahr in der ARD Mediathek online abrufbar.


Bundesfreiwilligendienst im Theaterclub ELMAR

 

Bei uns gibt es immer was zu tun. Ab 2018 bieten wir eine Einsatzstelle für den Bundesfreiwilligendienst (BFD) in unserem Verein an.

 

Angesprochen sind alle Menschen über 27 Jahre, die einen Freiwilligendienst im Amateurtheater absolvieren wollen, insbesondere auch Seniorinnen und Senioren. Ebenso können geflüchtete Menschen aktiv werden. Der Bundesfreiwilligendienst im BDAT ist eine hilfreiche Ergänzung zum großen ehrenamtlichen Engagement im Amateurtheater.

 

„Kreativ, lebendig und engagiert“ – so geht es den BFD-Einsatzstellen des BDAT tagtäglich zu. Es sind Orte mit viel Platz für Engagement und Kreativität. Sie bieten den Bundesfreiwilligen die Möglichkeit neue Ideen einzubringen und ermöglichen ihnen vielfältige Erfahrungen.

 

Mehr Informationen dazu gibt es in unserem kleinen Flyer:

Download
BFD im Theaterclub ELMAR 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 465.8 KB

Immaterielles Kulturerbe

 

Der Theaterclub ELMAR e.V. wurde 2017 in der Liste der Amateurtheatervereine zum "Immateriellen Kulturerbe - Regionale Vielfalt der Mundarttheater in Deutschland" aufgenommen. 

 

Damit verpflichtet sich die ELMAR regelmäßig Theaterstücke in hessischer Mundart zur Aufführung zu bringen. Die Eintragung in die Liste würdigt ausdrücklich das ehrenamtliche Engagement bei Bühnenbau und Vereinsarbeit. Wir ELMARianer sind stolz auf diese hohe Auszeichnung und Würdigung unserer Arbeit.

 

Die Urkunde im Original lässt sich mit einem einfachen "klick" auf das Bild vergrößern. Informationen zum Mundarttheater in Deutschland gibt es auf der Webseite des Bund Deutscher Amateurtheater: http://bdat.info/arbeitsfelder/mundart-sprachen/immaterielles-kulturerbe/